Startseite
E-Mail
Kontakt & Adresse
SECS-Newsletter

Offene Seminare Vorträge Inhouse-Seminare Coaching
shadow-left02
ONLINE - SHOP

Shopping-Tipps


Preis:
158,40 EUR

Preis:
110,00 EUR

Preis:
32,00 EUR

Preis:
29,90 EUR

Preis:
29,80 EUR

Preis:
19,90 EUR

 

Ein Unternehmen der Top Performance Group GmbH

Fachartikel (Details)

11.10.2006
Das Kritikgesprch

Einem Kritikgesprch geht immer ein unerfreulicher Anlass voraus: Meist ist einem Mitarbeiter ein schwer wiegender Fehler, vielleicht sogar eine ganze Kette von Patzern unterlaufen, die sich dann summieren und zu negativen Folgeeffekten fhren; oder es hat ein Fehlverhalten gegeben, das Sie als Fhrungskraft nicht dulden knnen. Wo nun gearbeitet wird, unterlaufen groe und kleine Fehler, gerade in Stresssituationen. Vor notwendig gewordenen Kritikgesprchen gilt es daher zunchst immer, die jeweils gegebene Situation grndlich zu analysieren.

von Stphane Etrillard, SECS, Dsseldorf 

Es macht durchaus einen Unterschied, unter welchen Umstnden und Rahmenbedingungen etwas schief gelaufen ist, ob es sich bei einem Fehler um eine seltene Ausnahme oder um ein wiederholtes Auftreten handelt. Auch ist zu bercksichtigen, ob ein Fehler oder ein Fehlverhalten auf kontinuierlicher Nachlssigkeit beruht oder einem ansonsten sehr zuverlssigen Mitarbeiter, der extrem viel um die Ohren hat, unterlaufen ist. Einige Fehler knnen ganz einfach passieren und sind in bestimmten Situationen auch kaum zu vermeiden, andere wiederum knnen durchaus als echtes rgernis angesehen werden.

Ein Kritikgesprch hat die Aufgabe, die entsprechenden Relationen herzustellen, die Sachlage und auch die Rahmenbedingungen offen beim Namen zu nennen und entweder eine Korrektur herbeizufhren oder eine Fehlerprophylaxe fr die Zukunft zu erreichen. Ein effektives Kritikgesprch erfordert dabei immer etwas Geschick, denn niemand lsst sich gerne kritisieren.

Bei Kritikgesprchen geht es vor allem darum, eine vertrauensvolle, konstruktive, offene und sachliche Atmosphre zu schaffen. Der oberste Grundsatz heit dabei: Es geht um die Sache, nicht um den Menschen! Der Fehler, der konkrete Vorfall steht im Vordergrund des Gesprchs, nicht aber der Mensch, der ihn verursacht hat. Es gilt, objektiv und mit Sachverstand ber die Angelegenheit selbst zu sprechen und nicht den Menschen anzugreifen und in die Defensive zu drngen (auch dann nicht, wenn er Ihnen unsympathisch sein sollte!). Sieht sich ein Mitarbeiter als Person infrage gestellt, wird er dies als persnlichen Angriff interpretieren und mit Widerstand, Abwiegelungen oder auch Gegenangriffen reagieren. Damit wre das eigentliche Ziel des Gesprchs, die Korrektur und / oder Vermeidung von Fehlern, verfehlt.

Grundstze von Kritikgesprchen:

  • Sprechen Sie ber die Sache, nicht ber den Menschen.
  • Sprechen Sie den Fehler direkt und offen an und nicht ber drei Ecken.
  • Vergewissern Sie sich vor dem Gesprch, dass Sie den Sachverhalt tatschlich kennen.
  • Geben Sie dem Kritisierten Gelegenheit zur eigenen Stellungnahme zur Sache.
  • Bieten Sie Auswege und Lsungen an, versuchen Sie, gemeinsam mit dem Mitarbeiter Korrekturvorschlge und Mglichkeiten zur Fehlervermeidung zu finden.
  • Kritikgesprche finden immer unter vier Augen und niemals vor Dritten statt.

© Stphane Etrillard, 2006

Weitere Informationen zu den Seminaren mit Stphane Etrillard




zurück zur Übersicht

Das Kritikgesprch 

zum Anfang

Management Institute SECS, Stéphane Etrillard Communication & Sales, - ein Unternehmen der Top Performance Group GmbH - Schloss Elbroich, Am Falder 4, D-40589 Düsseldorf, Tel: +49 - 0211- 936 7777 - 0 Fax: +49 - 0211- 936 7777 - 1
E-Mail: info@etrillard.com
Weitere Informationen siehe: ImpressumAGBsKontaktformular
 

right